"Stein und Glas ... hart und weich zugleich."

 

materialien

Die Auswahl an Stoffen, mit denen Mosaike gemacht werden können, erscheint unendlich: Nicht nur die klassischen Materialien Stein und Glas bieten sich an, Perlen, Holz, Metall, Lego und andere Spielsachen, natürlich auch Keramik und unterschiedlichste Objekte oder Bruchteile von Objekten, selbst Textiles. Ich persönlich bin fasziniert von den seit hunderten von Jahren verwendeten Materialien: Stein und Glas. Allein schon aufgrund der Tatsache, dass diese nicht zu altern scheinen, wirken diese heute noch frisch und modern.

  • Glas
  • Smalten bestehen aus Glas, welches seit Jahrhunderten speziell für Mosaik hergestellt wird. Die moderne Farbpalette erscheint unendlich, es gibt sie opak und transparent, mit glatter, glänzender Oberfläche wie auch mit sandiger. Für mich wohl das faszinierendste Material, welches von mir nicht verfugt wird. Es sorgt für eine lebendige Oberflächenstruktur und gibt dem Mosaik einen edlen Charakter.
  • Glas: Bei uns unter dem Begriff Tiffanyglas geläufig. Das bunte, ca. 4 mm starke Glas eignet sich gut für glatte Oberflächen und besticht ebenfalls durch seine Farbvielfalt. Es kann sowohl geschnitten als auch gebrochen werden. Meistens erfordert es ein Verfugen des Werkes.
  • Mosaikglas. Unter diesem Namen wird im Handel viel angeboten. Es gibt fertige kleine Glasteilchen unterschiedlichster Qualitäten, meistens quadratisch. Für größere Verfliesungen werden auch fertige Mosaikmatten angeboten, von denen die Glasteile für individuelle Verarbeitung abgelöst werden können. Die Oberfläche ist eben, kann glänzend oder matt sein.
  •  

  • Stein
  • Marmor und andere Steinarten gibt es in unterschiedlichen Farbtönungen. Der gebrochene Stein besticht durch seine natürliche Oberfläche und angenehme Farbgebung. Mit Steinölen kann die Farbe intensiviert werden. Gebrochener Marmor wird von mir nicht verfugt.
  • Schiefer ist ein dunkler, leicht spaltbarer aber eigenwilliger Stein.
  • Kieselsteine bewirken durch ihre gerundete Form eine interessante, weich wirkende Oberfläche.
  •  

  • Werkzeug
  • Mit Hammer & Spaltkeil werden Natursteine wie auch Smalten geteilt.
  • Zange: Spezielle Schneidezangen, aber auch gewöhnliche Fliesenzangen dienen zum Brechen von Glas, Stein und Flisen. Eine besondere Zange ist die Glasschneidezange, bei der zwei geschliffene, gegenüberliegende Rädchen das Glas genau brechen.
  • Hilfswerkzeuge: Hier ist der Einsatz wohl sehr individuell. Pinzetten zum genauen Ausrichten der Teile, kleine Spachteln zum Auftragen des Klebers, Glas- und Fliesenschneider, verschiedene Behälter zum Sortieren und Aufbewahren von Stein und Glas, ...